Home / News / Kosmetik News / Kosmetika weiterhin nicht frei von Tierversuchen

Kosmetika weiterhin nicht frei von Tierversuchen

Dienstag, den 30 April 2019 um 13:39 Uhr

Verbraucher achten immer mehr auf den Tierschutz. Die zunehmende vegane Bewegung und der Blick auf den Tierschutz sorgen dafür, dass auch bei der Kosmetik der Fokus auf Produkten liegt, die frei von Tierversuchen sind. Allerdings hat sich jetzt gezeigt, dass diese Entwicklung bei vielen Kosmetikfirmen noch nicht ganz angekommen ist.

Reinigungsmittel und chemische Stoffe in Kosmetika

Eigentlich sind Tierversuche bei Kosmetikartikeln ja schon seit 2003 verboten. Das EU-weite Verbot meint aber nicht die chemischen Stoffe und die Reinigungsmittel, die in vielen Artikeln enthalten sind. Genau diese müssen weiterhin durch Tierversuche getestet werden. Aus diesem Grund warnt der Deutsche Tierschutzbund jetzt die Verbraucher. Wer Kosmetikartikel nutzen möchte, die wirklich frei von solchen Versuchen sind, muss daher genau auf die Marken schauen oder andere Hilfsmittel nutzen.

Inhaltsstoffe im Zweifel vorher überprüfen

Der Deutsche Tierschutzbund bietet den Verbrauchern dafür jetzt eine Liste, auf der Hersteller gelistet sind, die garantiert ohne Tierversuche produzieren. Vor allem beim Kauf eines Shampoos für die Haare oder einer Creme für das Gesicht ist diese Liste bereits sehr vollständig und beseitigt Zweifel beim Kauf. Denn gerade Produkte für die Hautpflege beinhalten oft eine lange Liste an Inhaltsstoffen, von denen nicht wenige chemischer Natur sind. Diese sind ohnehin immer mit ein wenig Vorsicht zu genießen, da die Haut nicht selten mit Allergien auf solche Inhaltsstoffe reagieren kann.

Einige Hersteller garantieren aber eine Herstellung der Artikel ohne Tierversuche. Dabei gibt es dann auch keine wirtschaftliche Verbindung mit Laboren, die solche Versuche durchführen. Für Verbraucher und alle, die an unbedenklicher Kosmetik interessiert sind, ist ein Blick auf diese Details daher sicher von Vorteil. Beim nächsten Einkauf der Kosmetikartikel macht es daher Sinn, sich die einzelnen Hersteller genauer anzusehen.

Kosmetik-Lexikon