Home / News / Wissenschaft & Forschung / Kohle ist Trend - oder doch nicht?

Kohle ist Trend – oder doch nicht?

Mittwoch, den 26 Juni 2019 um 10:49 Uhr

Seit mehreren Monaten tauchen immer mehr Bilder von Menschen in sozialen Netzwerken auf, die sich mit pechschwarzer Zahnpasta aus Kohle die Zähne putzen. Vor allem Influencer lieben die Zahnpasta und viele Geschäfte und Drogeriemärkte bieten die Kohle zum Zähneputzen jetzt auch in ihrem Sortiment an. Ärzte warnen aber vor dem Trend, der ungesund und sogar schädlich sein soll. Was steckt hinter der schwarzen Zahnpasta?

Schwarze Zahnpasta: Begehrt und doch nicht ungefährlich

Aktivkohle Zahnpasta

Die körnige schwarze Zahnpasta wird aus Aktivkohle hergestellt und seit einiger Zeit stark in sozialen Netzwerken angepriesen. Das liegt nicht unbedingt am wenig attraktiven Look der schwarzen Paste, sondern an dem versprochenen Effekt. Die Zahnpasta aus Aktivkohle soll die Zähne nämlich weißer machen und erspart einigen Berichten zufolge manchmal sogar das Bleaching. Mindestens 8 Euro pro Tube kostet die schwarze Zahnpasta – und vielen Berichten zufolge werden die Zähne dadurch auch gar nicht weißer als vorher. Die Zahnpflege funktioniert also nicht so gut.

Zahnärzte warnen jetzt vor dem neuen Trend, den sie als eine Gefahr für die Gesundheit ansehen. Jetzt haben Wissenschaftler der Manchester Dental School die Zahnpasta untersucht und bezeichnen sie als einen gekonnten Marketing-Gag. So ist zum Beispiel kein Fluorid enthalten, welches aber Untersuchungen zufolge vor Karies und Parodontose schützen soll. Der Zahnschmelz wird mit abgerieben und das Hauptargument der weißeren Zähne kann nicht erfüllt werden. Es handelt sich daher zumindest den Wissenschaftlern zufolge tatsächlich nur um einen Trend, der auch gefährlich werden kann. Das bedeutet: Schwarze Pasta führt nicht zu weißen Zähnen und sollte nicht der Zahnkosmetik zugeordnet werden. Eine Zahnpasta, die nicht auf Aktivkohle basiert, sieht also nicht nur appetitlicher aus, sondern ist auch deutlich besser für die Zähne geeignet.

Kosmetik-Lexikon