Home / Bauchdeckenstraffung

Bauchdeckenstraffung

Eine Bauchdeckenstraffung aus dem Bereich der Kosmetik ermöglicht es einem, sich die Haut und eventuell bestehendes Fettdrüsengewebe entfernen zu lassen. Ziel dieser Schönheitsoperation soll ein makelloser Bauch sein.

Frauen, die sich für eine Bauchdeckenstraffung entscheiden, mussten zuvor oftmals Jahre damit leben, nach einem Kaiserschnitt oder einer Frühgeburt Narben am Bauch davon getragen zu haben. Auch diese können durch die Bauchdeckenstraffung entfernt werden.

Notwendig sein kann eine Bauchdeckenstraffung aber auch dann, wenn man zu stark an Gewicht verloren und gleichzeitig keinen Sport betrieben hat. Eine Bauchdeckenstraffung sollte jedoch nicht bei Menschen durchgeführt werden, welche an starkem Übergewicht leiden. Es besteht aber die Möglichkeit, vorher Fett abzusaugen und sich anschließend der Straffung der Bauchdecke anzunehmen. Ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt kann hier durchaus sinnvoll sein.

Normalerweise wird die Bauchdeckenstraffung im Bereich der Kosmetik mittels einer Narkose durchgeführt. Wie der Schnitt geführt wird, ist von Arzt zu Arzt jedoch unterschiedlich und auch vom Patienten abhängig. Möglich sind der so genannte waagerechte Schnitt, der w-förmige Schnitt, sowie der ankerförmige Schnitt.

Risiken und Nebenwirkungen können in den ersten Tagen nach der Operation auftreten. Sehr oft verspürt man dann ein Spannungsgefühl, sowie den üblichen Wundschmerz. Letzterer verschwindet bereits nach einigen Tagen, das Spanngefühl in der Regel erst nach wenigen Wochen.

Je nachdem wie sauber der Arzt arbeitet, kann es auch zu stärkeren Blutungen oder örtlichen Infektionen kommen. In beiden Fällen ist schnelles Handeln angesagt. Sehr gefährlich werden können Blutvergiftungen. Einige Patienten stellen nach der Operation auch fest, dass sie ein dauerhaft bleibendes Taubheitsgefühl im Bereich der Operationsnarbe haben.

In den allermeisten Fällen hat man nach der Operation jedoch einen erheblichen Behandlungserfolg zu verzeichnen. Abhängig davon, wie erfolgreich die Bauchdeckenstraffung war, sind der Eingriff selbst, die Nachbehandlung, sowie das Verhalten des Patienten.

Kosmetik-Lexikon