Home / Reflexzonenmassagen, Massage der Reflexzonen

Reflexzonenmassagen, Massage der Reflexzonen

Die Reflexzonenmassage beruht darauf, dass der Körper in verschiedene Bereiche eingeteilt wird. Wesentlich für die Reflexzonenmassage sind die Reflexzonen an den Füßen, am Rücken, an den Händen, den Ohren, der Nase und dem Schädel. Physiotherapeuten machen sich diese Kenntnisse zu Nutze und versuchen, durch die Massage an bestimmten Druckpunkten des Körpers eine Schmerzlinderung beim Patienten hervorzurufen.

Eingesetzt wird die Reflexzonenmassage vorwiegend als Schmerztherapie, aber auch als vorbeugende Maßnahme hat sich diese Massage im Bereich der Kosmetik bestens bewährt. Sehr häufig werden auch Menschen, die an Durchblutungsstörungen leiden, zum Physiotherapeuten geschickt und mit der Reflexzonenmassage behandelt.

Jedoch gibt es noch immer viele Skeptiker, welche dem Ganzen nicht so recht glauben wollen. Befürworter hingegen gehen sogar davon aus, dass in unserem Körper die Lebensenergie bestimmte Wege kennt und dort entlang fließt. Hier wird deutlich, dass die Reflexzonenmassage mit der traditionellen chinesischen Medizin verwandt ist. Dort nennt man diese Bahnen Meridiane.

Mittlerweile kann man in Drogerien oder in speziellen sogar kleine oder größere Geräte kaufen, mit denen man die Reflexzonenmassage an sich selbst durchführen kann. Insbesondere achten Kosmetik Hersteller darauf, solche Geräte für die Füße zu entwickeln. Diese Geräte können dann ganz nebenbei zum Beispiel beim Arbeiten bedient werden.

Kosmetik-Lexikon