Home / Zahnfleisch-Tattoo

Zahnfleisch-Tattoo

Sich ein Tattoo ins Zahnfleisch stechen zu lassen, ist sicherlich eine besondere Art von Mundschmuck und keine alltäglich zu bewundernde Verzierung des eigenen Körpers. Ein solches Zahnfleisch-Tattoo wird im selben Verfahren gestochen, wie normale Haut-Tattoos. Es wird mittels einer Stechpistole ein verschiedenfarbiges oder einfarbiges Motiv direkt unter die Haut gebracht und so fest eingeprägt. Allerdings muss der Tätowierer aufgrund der sehr weichen Schleimhaut im Mund besonders vorsichtig zu Werke gehen. Sticht er zu tief, könnten Zähne bzw. Zahnwurzeln beschädigt werden oder es kommt zu einem Durchstoßen, wenn das Zahnfleisch-Tattoo im Bereich der Lippen gestochen wird.

Ist ein Zahnfleisch-Tattoo gestochen, muss bei der Zahnkosmetik wie beispielsweise dem Zähneputzen sehr vorsichtig vorgegangen werden, da der bereich des Tattoos noch sehr gereizt sein kann. Erst, wenn die Reizung, welche beim Stechen des Tattoos entstanden ist, abgeklungen ist, besteht in der Regel keine Gefahr bei Anwendung von Zahnkosmetik.

Kosmetik-Lexikon