Home / Prothetik (Zahnersatz)

Prothetik (Zahnersatz)

Nach dem Verlust eines oder mehrerer Zähne, vor allem im Frontbereich, ist ein Zahnersatz aus ästhetischen Gründen unumgänglich. Hier hat der Patient die Wahl zwischen verschiedenen Prothesen.

Liegt nur eine leichte Zahnfehlstellung oder eine kleine Zahnlücke vor, bietet sich, vor allem im Bereich der Frontzähne, der Einsatz von Veneers an. Auch die Zahnfarbe kann mit diesen hauchdünnen, lichtdurchlässigen Keramikschalen, korrigiert werden. Veneers werden mittels Spezialkleber auf den Zahn aufgebracht. Die eigenen Zähne müssen bei dieser Methode nicht oder nur geringfügig beschliffen werden.

Ist die Zahnlücke oder die Fehlstellung größer, könnte der Einsatz einer künstlichen Zahnkrone die Lösung sein.
Diese kann auf einem verbliebenen Zahnstumpf, auf einem Wurzelstiftaufbau oder auf einem Zahnimplantat aufgebracht werden. Hierzu wird der verbliebene Zahnrest stark beschliffen. Auf diesen wird dann, bis unter den Zahnfleischrand, die künstliche Zahnkrone aufgesetzt. Diese wird, nach einem Abdruck, für jeden Patienten individuell angefertigt. Künstliche Zahnkronen werden aus Metall gefertigt und mit Keramik verblendet. Die Verwendung von Gold eignet sich hier besonders. Mit Keramik verblendete Goldkronen wirken sehr natürlich und sind vom echten Zahn kaum zu unterscheiden.

Fehlen mehrere nebeneinanderliegende Zähne völlig, kann diese große Lücke mittels einer Brücke prothetisch versorgt werden. Hierzu müssen beide, an die Lücke angrenzenden Zähne stark beschliffen und mit einer künstlichen Krone versehen werden. Zwischen diesem beiden Kronen werden dann die fehlenden künstlichen Zähne befestigt. Auch hier wird ein Metallgrundkörper mit Keramik verblendet.

Alle drei Methoden der prothetischen Kosmetikmessen

Kosmetik-Lexikon