Home / Grill

Grill

Baggypants und weiße Sneaker – das waren die ersten Markenzeichen der Hip Hop Kultur. Heutzutage ist neben großen Ketten und auffälligen Ohrringen noch ein weiteres Schmuckstück dazugekommen: die sogenannten Grillz, eine Erweiterung der Zahnkosmetik.

Als Grill (pl. Grills/Grillz) bezeichnet man zahnspangenähnlichen Schmuck für die Zähne, der vor allem von Rappern und Anhängern der Hip Hop Kultur getragen wird. Zunächst wird ein Abdruck des Gebisses angefertigt, an den dann der Grill angepasst wird. Als Materialien werden hier meist Silber, Gold oder Platin verwendet. Zusätzlich wird der Grill meist noch mit Diamanten oder Schmucksteinen besetzt oder mit eingravierten Schriftzügen versehen, was sich allerdings in einem Preis von bis zu mehreren Tausend Euro widerspiegeln kann. Durch die kundenspezifische und zahnmedizinische Form des Schmuckstückes können professionell angefertigte Grillz jederzeit einfach eingesetzt und entfernt werden. Dies bietet einen großen Vorteil gegenüber den mit Wachs gefüllten Grillz, die man nach dem Erwärmen in heißem Wasser den Zähnen anpasst und die oft unangenehm und instabil beim Tragen auffallen können.

Bereits in den 1980ern tauchten Grillz zum ersten Mal auf und wurden von verschiedenen Hip Hop Künstlern getragen. Verantwortlich für den Trend ist der New Yorker Eddie Plein, der auch heute noch die kunstvollsten Grillz für viele bekannte Hip Hop Größen herstellt. Einen wirklichen Aufschwung erhielten die Schmuckstücke aber erst in den 2000er Jahren, als einige aufkommende Dirty-South-Rapper sie als Zeichen für Erfolg und Wohlhaben trugen. Mittlerweile sind Grillz auch bei Männern und Frauen außerhalb der Hip Hop Kultur als Zahnschmuck durchaus angesagt.

Kosmetik-Lexikon