Home / Schlammkuren bei Kosmetik.com

Schlammkuren bei Kosmetik.com

Schlamm wird, sofern wertvolle Zusätze beigemischt sind, eine äußerst heilende Wirkung nachgesagt. Viele Wellnesshotels und Kureinrichtungen bedienen sich schon seit Jahren dieser wertvollen Geheimnisse. Für viele mag baden im Schlamm zunächst etwas seltsam sein, doch die heilende Wirkung hat auch schon viele überzeugt.

In der Regel werden Schlammpackungen auf die zu behandelnden Hautpartien aufgetragen. Man kennt mittlerweile als Schlammkuren sowohl die Anwendung mit Moor oder Fango. Zunächst wird bei einer Schlammkur der entsprechende Schlamm aufgetragen. Anschließend wird ein Thermalbad eingenommen. Unmittelbar danach findet die Reaktionsphase statt, in welcher der Kurgast dazu angehalten ist, intensiv zu schwitzen. Die vierte Phase beinhaltet dann eine Entspannungsmassage, welche auf das Nerven- und Muskelsystem ausgerichtet ist. Erfolgreich angewendet werden solche Schlammkuren in etwa bei Patienten, die von Osteoporose, Rheumatismus, Nervenentzündungen oder Arthrose geplagt werden. Doch auch bei Gicht oder nach Verletzungen mit Unfallfolgeerscheinungen haben sich Schlammkuren bestens bewährt. Wirksam ist eine Schlammkur insbesondere dadurch, dass der Körper um etwa ein Grad erwärmt wird. So kann die Durchblutung gefördert, aber auch der Stoffwechsel beschleunigt werden. Außerdem empfinden Patienten immer eine Entspannung und Schmerzstillung bei Anwendungen von Moorpackungen.

Kosmetik-Lexikon