Home / Lippenstift und das Schminken der Lippen

Lippenstift und das Schminken der Lippen

Ein markantes Gesicht verschafft einem in der heutigen Zeit recht viele Vorteile. Gerade der Lippenstift ist ein Utensil, welches viele Frauen beim Ausgehen in ihrer Handtasche mitführen, damit sie die Farbe gegebenenfalls nachziehen können.

Das Färben der Lippen geht zurück auf uralte Traditionen. Nachweislich benutzte man Hilfsmittel, die unserem heutigen Lippenstift sehr nahe kommen, schon im Jahr 3.500 vor Christus. Das Erstaunliche ist jedoch, dass früher nicht nur Frauen Farbe für die Lippen benutzten. Auch viele Männer färbten sich die Lippen, wenn sie in einen Kampf gingen.

Früher konnte das Auftragen von Lippenstift aber auch darauf hindeuten, dass man eine leichte Dame ist, welche ihren Körper gegen Geld verkauft. Insbesondere in Griechenland galt das Schminken der Lippen früher als Zeichen dafür, dass man entweder eine Künstlerin war oder anderen seinen Körper darbot.

Heute gibt es diese Vorurteile nicht mehr und Frauen oder auch Männer tragen den Lippenstift heute als Zeichen der Schönheit. Die Make-up in der richtigen Farbkombination

Kosmetik-Lexikon