Home / Sonnencreme und Sonnenschutzmittel

Sonnencreme und Sonnenschutzmittel

Sonnencreme sollte im Sommer ein absolutes Muss sein, wenn man sich außerhalb des Hauses aufhält. Schneller als man denkt, kann man sich einen Sonnenbrand holen, welcher in manchen Fällen nicht gerade glimpflich ausgeht. Zum eigenen Schutz sollte man die Sonnencreme vor dem Sonnenbaden auftragen. Dennoch ist dies kein Freischein dafür, sich den ganzen Tag in der Sonne aufzuhalten. Auch Leute mit einer sollten nicht auf einen Sonnenschutz verzichten, hierzu gibt es Spezielle Sonnencreme für Allergiker.

Man sollte immer daran denken, dass UV-Strahlung der Hauttypen und die richtige Pflege schadet und etwaige Entzündungen hervorrufen kann. Im schlimmsten Fall kann so sogar Hautkrebs entstehen. Außerdem trägt ein häufiges Sonnenbaden zur schnelleren Hautalterung bei.

Erhältlich ist Sonnencreme dank der Erfindung von Kosmetik Herstellern in den verschiedensten Konsistenzen. Sehr beliebt sind Bodylotion verhindert trockene Haut, Sprays und Öle. Dabei lassen sich Sprays ganz besonders gut auf dem Körper verteilen.

Möchte man auch Baden gehen, sollte man beim Kauf der Sonnencreme darauf achten, dass diese wasserresistent ist. Heute ist es mehr denn je wichtig, beim Sonnenbaden den richtigen Lichtschutzfaktor, kurz LFS, zu tragen. Einige Typen, beispielsweise Menschen mit roten oder blonden Haaren, benötigen einen höheren LFS und sollten nur eine gewisse Zeit in der Sonne sein.

Beim Eincremen sollte man darauf achten, auch an Stellen zu denken, auf welche die Sonne senkrecht auftreffen kann. Die Nase und die Ohren sind also auch ein unbedingtes Muss, wenn man sich eincremt.

Haltbar sind Sonnencremes und andere Sonnenschutzmittel nach dem Öffnen noch etwa zwölf Monate. Nach Ablauf dieser Zeit kann kein ausreichender Sonnenschutz mehr garantiert werden. Für Solarien gibt es spezielle Hautcremes zur Hautpflege zur pflege der Haut.

Beim Kauf von Sonnencreme in einer Drogerien bei Kosmetik.com

Kosmetik-Lexikon